LORA MONZ

LORA MONZ

„Meine Bilder sind so bunt, abwechslungsreich und vielschichtig, wie das Leben und die Welt um uns herum“, erklärt Lora Monz. Ihre große Leidenschaft für die Malerei entdeckte die 1976 in der ukrainischen Großstadt Dnepropetrovsk geborenen Künstlerin bereits als Kind. Dem Besuch der Kunstschule folgten ein  Studium der Malerei an der Universität ihrer Heimatstadt sowie zahlreiche Auslandsreisen nach Holland, Italien und Spanien. Seit 2003 lebt sie in Deutschland und verwirklicht sich hier als freischaffende Künstlerin ihren Lebenstraum.

Lora Monz feiert mit ihren farbenprächtigen Bildwelten deutschlandweit große Erfolge. Das künstlerische Interesse der Ukrainerin konzentriert sich vor allem auf das Menschenbild. Es gilt ihr als Metapher für den modernen Menschen mit seinen komplexen zwischenmenschlichen Beziehungen, seinen Träumen und Emotionen, seinem Verständnis von sich selbst und seiner Umwelt. Deshalb thematisiert Lora Monz in ihren Kompositionen immer wieder aufs Neue Situationen des Alltags, etwa der Begegnungen am Strand, dem Getümmel auf der Straße, dem Miteinander im Restaurant oder dem Trubel auf einem Volksfest. Mit großer Sensibilität gelingt es ihr dabei, die unterschiedlichsten Persönlichkeiten darzustellen sowie deren Charakterzüge mit all ihren Eigenarten und Schwächen zu entlarven. Lora Monz erzählt Geschichten des Alltags und hält dem Betrachter ihrer Bildwelten mit subtilem Humor nicht selten den Spiegel vor.