CORRIE „LIZ“ LEUSHUIS

CORRIE „LIZ“ LEUSHUIS

Corrie Leushuis arbeitet seit vielen Jahren hauptberuflich als Künstlerin.In ihrem Atelier in den Niederlanden entwirft sie neue Ideen, malt und zeichnet Ihre Gemälde und fertigt Auftragsarbeiten an. Außerdem unterrichtet sie in Workshops.

Es vergeht kaum ein Tag, an dem sie nicht zu Stift oder Pinsel greift. Sie selbst sagt über sich: „Malerei ist meine Leidenschaft, neben meiner Familie natürlich. Schon seit meiner Kindheit liebe ich das Zeichnen und Malen!“

Schon im Kindergarten wurde sie für ihre schönen Zeichnungen gelobt und Ihr wurde Ihr Talent früh bewußt. Deshalb schlug sie beruflich diesen Weg ein. (:) Sie besuchte die Kunstschule (AKI) zwei Jahre lang. In dieser Zeit stellte sie fest, dass die Lehrbeauftragten für Gestaltung und Kunst sehr realistische Umsetzungen erwarteten. Die begabte und phantasievolle junge Corrie Leushuis machte diese Art der Kunst nicht glücklich. Zu stark war Ihr Wunsch, Ihre Motive lebendig und abstrakt darzustellen, und so brach sie die Akademie ab. Leushuis nahm stattdessen Unterricht bei einem qualifizierten Kunstlehrer der ihre „(Bild-) Sprache verstand“. Sieben Jahre lang arbeitete sie so an  Ihrer Stilistik und Technik.

Corrie Leushuis Motive sind in erster Linie fröhlich. Motive von Tieren, Stilleben und Figuren  dominieren Ihre Bilder. Szenen aus dem Alltagsleben in frischen, starken Farben sind genauso typisch für Ihre Gemälde wie die Kombination verschiedenster Techniken in Ihren Bildern. Diese setzt sie nahezu spielerisch zu einem Gesamtwerk um. Sie nennt sich auch gerne „Liz“, was eine verkürzte Abwandlung ihres Nachnamens ist.