LUDWIG DUNKEL

LUDWIG DUNKEL

Geboren 1961 in Neuss, NRW, Deutschland

Stammt aus einer Familie, für die Kunst einen großen und alltäglichen (Lebens-) Raum einnahm; frühkindliche Erinnerungen an Besuche in Museen, Ausstellungen und Künstlerkontake haben Ludwig Dunkel geprägt. Abenteuerlustig und neugierig auf die Welt heuerte er 1978 als Schiffsjunge auf einem Tankschiff an. 1981 Ausbildungsbeginn zum Vergolder in der Firma FG Conzen in Düsseldorf 1991 Meisterprüfung als Vergolder; seit 1991 selbstständig in diesem Beruf

Zu seiner Arbeit gehört die, im ursprünglichsten Sinne, handwerkliche Arbeit mit vielen Materialien genauso wie der tägliche Umgang mit Kunst, Kunsthändlern, Künstlern und Kunden. Arbeitsbereich ist hier die klassische Vergoldung von Objekten wie Bilderrahmen, Wetterhähne oder Skulpturen.

Eigene, freie Arbeiten entstehen seit Ende der 80er Jahre. Autodidaktisch und zunächst nur für sich selbst und Freunde erarbeitete er Kunststücke aus Holz und Blattgold. Darauf folgte die ständige Präsentation seiner kreativen Arbeiten in der eigenen Werkstatt. 2014 folgten Ausstellungen in Köln und Umgebung.

Inzwischen nimmt die künstlerische Arbeit einen wichtigen Teil seiner Tätigkeit ein.