KUNSThandlung SCHOENEN  Galerie und Meisterwerkstatt. Seit 1873.

Gemälde-Restaurierung:
Bilder brauchen Pflege!

Vorher & Nachher: Mit
Behutsamkeit & Professionalität

Ute Herrmann:
Gemälde "Provence"

Rahmen-Restaurierung:
Fehlstellen werden ersetzt
Restaurierung "Werte erhalten in der hauseigenen Meisterwerkstatt"
Bilder brauchen Pflege
Die Farben von originalen Gemälden sind vergänglich! Umwelteinflüsse, wie Nikotin, Insekten, Hitze oder Staub schaden Ihrem Bild. Neben dieser Oberflächenverschmutzung trocknen Farben im Laufe der Zeit aus. Rissbildungen und Krakelierungen entstehen – bis hin zum Abblättern der Farbe. Deshalb raten wir Ihnen dringend, den Zustand Ihrer Gemälde zu kontrollieren.

Beschädigungen vorbeugen

Pflegen Sie Ihr Bild! Denn: Sie besitzen ein einmaliges, unwiederbringliches Kunstwerk – damit tragen Sie eine Verantwortung. Alle 10-15 Jahre sollten Ihre Gemälde begutachtet werden, um Beschädigungen durch Alterungsprozesse zu vermeiden. Hier ist Vorbeuge besser als Nachsorge: Durch das regelmäßige, gezielte Säubern Ihres Gemäldes, sowie das Aufarbeiten von neuem (Schutz-) Firnis, kann der gute Zustand Ihres Gemäldes dauerhaft gesichert (und der Kostenaufwand klein gehalten) werden.

Das Restaurieren

Wenn der Zustand Ihres Gemäldes kritisch ist, da eine regelmäßige Pflege versäumt worden ist, sollten Sie es nur in fachmännische Hände geben, um es restaurieren zu lassen. (Anm.: Die Berufsbezeichnung „Restaurator“ ist ungeschützt! Achten Sie deshalb darauf, ob das Können und die Erfahrung beim Restaurator gewährleistet ist.) Denn: Ein unikates Gemälde ist unwiederbringlich verloren, wenn es falsch behandelt wird.
Bei uns ist Ihr Bild in guten Händen. Das Restaurieren von Bildern (und auch von Rahmen) ist seit 140 Jahren unsere Profession: Der Beruf des Vergolder- und Restauratormeisters wurde bis in die heutige 6. Generation, immer vom Vater auf den Sohn, weiter gegeben. So profitieren wir von einem reichen Erfahrungsschatz und garantieren bei der Restaurierungsarbeit ein genaues und behutsames Vorgehen. Unsere Fachangestellten arbeiten mit den besten restauratorischen Techniken und Materialien, um dem individuellen Charakter und Wert Ihres Kunstwerks zu erhalten - und um dafür zu sorgen, dass Ihr Bild wieder "strahlt".
Gegen Risse & Austrocknung:
Gemälde brauchen regelmäßige Pflege!
Damit der Charakter Ihres Gemäldes
erhalten bleibt: Behutsames Arbeiten
Schaubild: Zur Konservierung
gehört der richtige Firnis
Kosten & Dauer
Beschädigungen an unikaten Gemälden sind unterschiedlich: Von leichten Austrocknen der Farben bis hin zu Fehlstellen im Bild oder gar Risse in der Leinwand. Deshalb muss bei jedem Bild individuell geprüft werden, wie stark das Bild beschädigt ist und welche Techniken und Substanzen verträglich sind (damit nicht die Farbe von der Leinwand gelöst wird, sondern der Schmutz). MalerInnen verwenden unterschiedliche Techniken und Pigmentstoffe bei Ihrer Arbeit, deshalb ist es notwendig, die Trägermaterialien behutsam anzutesten.  Dies ist (zeit-) aufwendig. Kontunuität, Konzentration und Trocknungsphasen bestimmen außerdem den Arbeitsablauf einer jeden Restaurierung – die  damit Wochen dauern kann. Besonders, wenn bereits Farbschollen weggebrochen sind und die Leinwand gerissen ist, ist der Aufwand gross.
Gerne begutachten wir Ihr Kunstwerk und kalkulieren den Kostenaufwand für die "Rettung" Ihres Bildes!


REFERENZEN
Kaiserbild im Aachener Rathaus:
Erneuerung dreier Seiten!
Raffael-Rahmen> Modellierung:
Verzierungen & Vergoldung
Detailaufnahmen:
Kaiserbild im Rathaus